M1225

M 1225 – Frühes Mikroskop von Engelbert und Hensoldt in Wetzlar

 

Messing mit geschwärztem Eisenfuß, original zaponiert und geschwärzt, ca. 1863 - 1865, Höhe 31 cm; der schwere Fuß und die ungewöhnliche untere Stativsäule zeichnen dieses Mikroskop aus; 1 nummeriertes Objektiv (Nr. 3); das Objektiv ähnelt in der Form den Objektiven Kellners; 1 nummeriertes Okular (Nr. 1); Grobeinstellung durch Verschieben des Tubus, Feineinstellung durch die Rändelschraube unter der Stativsäule wie bei Kellner; Lochblendenscheibe unter dem Tisch, Signatur auf dem Tisch "Engelbert U.. Hensoldt Wetzlar 220"; mechanisch und optisch sehr gut, Erhaltung sehr gut; sehr schöner Kasten (das Schloss fehlt); alle Teile sind 100 % original! - Ludwig Engelbert (1814 - 1887), der wichtigste Mitarbeiter und Vetter Carl Kellners (1826 - 1855) hat sich später mit Hensoldt zusammengetan und sie haben ab 1861 Mikroskope gefertigt. Dieses Modell zeigt noch Restelemente in der kellnertypischen Tradition, was die Objektive und die Feineinstellung betrifft. Ein sehr seltenes Spitzenstück mit etwas magerer optischer Ausstattung.   

           

Preis auf Anfrage / poa

 

 

 

M1225 04